Pk² Speciale Band 2001 - Duckmall

Vergroesserte Ansicht


Ein Tag im Duckmall-Center in Entenhausen. So könnte man dieses Special auch überschreiben. Enthalten sind mehrere Geschichten rund um das Einkaufszentrum, in dem Donald seinen Dienst als Wachmann verrichtet.

Io, Robyonte (Ich, Roboterente)
Autor: Augusto Macchetto
Zeichnungen: Alessandro Pastrovicchio

Donald ist von seinen nächtlichen Runden als Phantomias mächtig müde und verrichtet seinen Dienst in der elektrischen Abteilung. Dort ist der Geschäftsführer nicht gerade begeistert von Donalds Arbeitsmoral und beschließt ihm einen Streich zu spielen. Als ein überreicher Gentleman ein Geschenk für seinen Sohn sucht, wird ihm Donald als Roboterfreund angedreht...

Nei panni sbagliati (In den falschen Hosen)
Autoren: Davide Catenacci und Stefano Petrucelli
Zeichnungen: Marco Gervasio

Das Team der Duckmall-Wächter hat ein Problem: Ihre neuen Uniformen sind noch nicht gekommen und die alten befinden sich in der Wäscherei. So müssen sie in Zivil auf Streife gehen. Und das bringt einige Probleme mit sich...

Il piatto del giorno (Das Gericht des Tages)
Autor: Francesco Artibani
Zeichnungen: Lorenzo Pastrovicchio

Es ist nicht leicht Chefredakteur bei 00-News zu sein. Und selbst einer künstlichen Intelligenz wie Klarissa kann da schon einmal der Geduldsfaden reißen. Als sich Konrad Kiwi mal wieder mit Mike Morrighan streitet, schlägt sie vor, dass die Beiden bis zu den Spätnachrichten doch einmal eine echte, wahre Geschichte anbringen sollen. Und darauf lassen sich auch beide ein...

Qualcosa che manca (Etwas, das fehlt)
Autor: Bruno Enna
Zeichnungen: Claudio Sciarrone

Klarissa fehlt etwas. Doch sie weiß nicht was es ist. Sie geht in die Stadt, geht in Geschäfte. Und sie findet es nicht. Doch am Ende...

Circuito... Chiuso (Stromkreis... geschlossen)
Autor: Gaja Arrighini
Zeichnungen: Silvia Ziche

Rupert ist mal wieder auf Freiersfüßen. Und dabei übersieht er erst einmal einen Ladendieb. Und als er es endlich bemerkt will er natürlich den falschen festnehmen...

Un gioco da ragazzi (Ein Kinderspiel)
Autor: Stefano Ambrosio
Zeichnungen: Roberta Migheli

Everett Ducklair geht in Duckmall. Und prompt muss er an elektrischen Leitungen herumspielen, die die Leute fortan dazu treiben wie wild einzukaufen. Doch dann...

Kid’s Corner (Kinderecke)
Autor: Gianfranco Cordara
Zeichnungen: Corrado Mastantuono

Donald hilft einem Jungen, der von gleichaltrigen gepiesackt wird. Und dann hilft ihm der Junge, als er als Phantomias gegen einen übermächtigen Gegner im Duckmall kämpfen muss.


Io, Robyonte (Ich, Roboterente)
Eine sehr kurzweilige Geschichte. Und Pastrovicchio beweißt wieder einmal, dass er zu den besten Zeichnern in der Riege der Phantomiaszeichner gehört.

Nei panni sbagliati (In den falschen Hosen)
Tja, es ist nicht einfach Diebe und Unruhestifter zu fangen, wenn man sich nicht als Wächter ausweisen kann. Da werden die armen Wächter auch schon einmal kräftig übers Ohr gehauen, oder aber die Kunden werden fuchsteufelswild, weil sie glauben, dass ein Unschuldiger von den nicht zu erkennenden Wächtern malträtiert wird. Eine sehr lustige Idee mit hervorragenden Zeichnungen.

Il piatto del giorno (Das Gericht des Tages)
Es ist immer lustig Konrad Kiwi zu folgen. Und wenn der dann noch einen Skandal in einer Frittenbude aufdeckt wird – und daran dann auch noch Mike Morrighan Schuld ist – das ist einfach lustig.

Qualcosa che manca (Etwas, das fehlt)
Eine wundervolle, einfühlsame Geschichte. Was Klarissa am Ende gesucht hat will ich hier nicht verraten. Aber ich habe selten eine so gute Geschichte in einem Comic gelesen. Vermutlich der Höhepunkt des Specials.

Circuito... Chiuso (Stromkreis... geschlossen)
Rupert und seine Probleme mit der Liebe. Das ist einfach lustig. Mehr davon!

Un gioco da ragazzi (Ein Kinderspiel)
Die Beschreibung ist sehr kurz, denn diese kurze Geschichte lebt von den Überraschungen. Schön ist, dass Ducklair endlich wieder menschlicher dargestellt wird. Eine gute Geschichte mit einer guten Auflösung

Kid’s Corner (Kinderecke)
Eine sehr schöne Geschichte, die zeigt, wie groß man als kleiner Mann doch sein kann. Toll.

Jahresspecials sind sonst nicht so mein Ding. Oftmals sind sie schlechter als die übliche Qualität der Serie. Das ist hier sicher nicht der Fall. Die Geschichten sind erstklassig, ebenso die Zeichnungen. Hier kann man nur die Höchstwertung geben.

Bernd Glasstetter


<< Zurück