Pk² Band 7 - Ancora un giorno (Noch ein Tag)

Vergroesserte Ansicht

Autor: Augusto Macchetto
Zeichnungen: Sergio Cabella


Hobey Robson geht es nicht gut. Er wurde entlassen, hat sein Geld an die Anwälte verloren, die ihm den Posten zurückgeben sollen. Und jetzt hört er auch noch Stimmen. Oder doch nicht? Nein, es sind die Gedanken. Die Gedanken der Bewohner von Entenhausen. Doch was steckt dahinter? Offenbar sind es die Antennen, denen Phantomias mit mehr Schmerzen als Erfolg auf den Grund zu gehen sucht.

Hobey läßt sich hinreißen und nutzt seine neuen Fähigkeiten, um andere Menschen zu berauben und zu erpressen. Als sich eine wütende Menge gegen die Antennen richtet, greift er ein und aktiviert die Sicherheitssysteme erneut, die Ducklair deaktiviert hatte...


Eine spannende, eine richtig gute Geschichte. Hinzu kommen die Zeichnungen, die einfach klasse sind und die so in dieser Art immer sein sollten. Diesmal fehlten allerdings die Nebenhandlungen und machten Platz für eine geradlinige und schnelle Geschichte.

Bernd Glasstetter


<< Zurück