Band 4 - Allarme (Alarm)

Vergroesserte Ansicht


Allarme (Alarm)
Text: Gianfranco Cordara
Zeichnungen: Giovanni Rigano
Farben: Litomilano

Phantomias muss gleichzeitig den Angriff der Evronianer und eines zeitreisenden Diebes verhindern. Und dann kommen noch Banditen hinzu. Zurück im Ducklair Tower muss er die nötigen Formulare ausfüllen…

Giorni di un passato presente (Tage einer gegenwärtigen Vergangenheit)
Text: S. Ambrosio und G. Cordara
Zeichnungen: Stefano Ambrosio
Farben: Litomilano
Phantomias kommt hinzu als Lyonard eine Waffe aus einem Labor stehlen will. Der erzählt ihm davon, wie er diese Waffe gegen ein Monster einsetzen will, das sich „molekulares, poliformes Aggregat“ nennt, eine Erfindung aus der Vergangenheit von Lyonard, als er an der Seite von Destroyer Duck gegen Doktor Vendor kämpfte. Nun taucht dieses Monster wieder in Entenhausen auf. Das Monster will alle Goldreserven der Gegend zerstören und Phantomias kann es letztendlich besiegen.


Die erste Geschichte ist sehr kurz, aber auch sehr kurzweilig. Die Pointe will ich Euch hier nicht verraten. Es endet aber glücklich für Donald / Phantomias. Sehr gelungen. Bei der zweiten Geschichte komme ich aus dem Gähnen nicht mehr heraus. Die Zeichnungen, die lahme Geschichte. Alles ist einfach nur schlecht. Die Geschichte hätte schneller abgewickelt werden können. Einfach nur schlecht. Schade.

Bernd Glasstetter


<< Zurück