Phantomias Band 0 - Wie alles begann

Vergroesserte Ansicht


Die Entenhausener sind gerade total verrückt nach der Schauspielerin Gina Luluduckita, die in der Serie "DuckMich" mitspielt. Auch Donald-Phantomias, und der freut sich um so mehr, als er sie vor seltsamen Verbrechern retten soll. Doch die sind resistent gegen Phantomias' Superwaffen. Das Eintreffen der Polizei zwingt sie aber dann zur Aufgabe.

Am nächsten Tag nach dem Vorfall beordert Dagobert Donald zum Ducklair Tower, Donald soll dort solange seine Neffen im Zeltlager sind, als Hausmeister fungieren. So vertraut er ihm alle 150 Stockwerke des ehemaligen Besitzers, mittlerweile verschwundenen Multimillionärs Everett Ducklair, an. Doch Donald zählt 151 Stockwerke. Und dieses Geheimnis will er in der Nacht als Phantomias lösen. Doch zuvor trifft er bei sich zu Hause einen Reporter vom Kanal 00 an, Konrad Kiwi, der hinter Phantomias angebliches Geheimnis kommen will.

In der Nacht kommt er hinter das Geheimnis des 151. Stockwerks, es stammt von Everett Ducklair, der dort eine Menge futuristische Waffen und ähnliches untergebracht hat, und wird von einer künstlichen Intelligenz, Eins, bewacht. Und mit diesem verbündet sich Phantomias. Kurz darauf folgt Phantomias Schauspieler Sean Le Duck, um etwas über den verschwunden Schauspieler herauszufinden. Bei Drehbuchautor Sam Plot findet er die Lösung: Außerirdische, Evronianer, sind auf ihrer Kolonisation des Weltalls auch auf die Erde gestoßen und wollen die Erdlinge versklaven. Doch bevor Phantomias Van Beck vor ihnen retten kann, muss er selbst fliehen, die Evronianer haben ihn entdeckt.

Mit Onkel Dagoberts Hilfe verlegen sie die Party von Sam Plot, auf der die Evronianer Energie bekommen wollen, auf eine Terrasse am des Ducklair Towers. Und wie erwartet schlagen die Evronianer auf diesem Treffen, dem auch Konrad Kiwi beiwohnen muss, zu. Mit den Waffen und Schutzschilden von Everett Ducklair kann er die außerirdischen Gegner zurückdrängen - vorerst zumindest


Für mich ist dieses Album das beste aus der leider bereits wieder eingestellten Serie. Dazu tragen die wirklich tollen Zeichnungen von Alberto Lavoradori sowie auch die "aufklärende" und humorvolle Story bei. Endlich erfährt der Leser etwas über den verschwundenen Multimillionär Everett Ducklair, woher Donald alias Phantomias eigentlich das geheime 151. Stockwerk und Eins kennt.

Alex Görig


<< Zurück